DAS KAMMERER ORKÖSTER
Das Kammerer OrKöster vereint sechs der interessantesten jungen MusikerInnen aus allen Ecken der deutschen und österreichischen Musikszene. Die Kompositionen der beiden Bandgründer Jakob Kammerer und Richard Köster bewegen sich elegant zwischen humorvoll und tiefgründig, filigran und kraftvoll groovend.

„Sehr frisch, eigen, abwechslungsreich und spaßig. Alles Eigenschaften, die dem Jazz heutzutage häufig fehlen.“ (Axel Stinshoff, Jazz thing)

Der besondere Sound der Band wird geprägt durch die außergewöhnliche Besetzung von Bläsersection mit zwei Posaunen, Altsaxophon und Trompete und Rhythmusgruppe mit Kontrabass und Schlagzeug. Im Laufe der letzten Jahre, in denen das Sextett unter anderem den renommierten Burghauser Nachwuchs Jazzpreis für sich entscheiden konnte, hat sich eine Vertrautheit zwischen den sechs Musikern entwickelt, die es ihnen erlaubt Publikum und sich selber bei jedem Konzert aufs Neue zu überraschen.

„Man hat das Gefühl, dass hier nicht nur sechs Musiker, sondern auch sechs Freunde auf der Bühne stehen, die sich gegenseitig zuhören und einander vertrauen.“ (David Koch, Bayerischer Rundfunk)

So klingt die Band mal nach New Orleans, mal nach Blaskapelle, lässt Raum für intime Solopassagen oder spontane Themenwechsel und kann manchmal vor lauter Schwung kaum gebändigt werden.
The Ensemble „Das Kammerer OrKöster“ unites six of the most interesting young musicians of the German and Austrian music scene. The compositions by Jakob Kammerer and Richard Köster, the founders of the band, reach from delicate melodies to powerful grooves, always including a fine sense of humor.
“Very fresh, unique, diverse and fun. Qualities often missing in today’s jazz.” (Axel Stinshoff, Jazz thing)
The special sound of the band is formed by the extraordinary lineup of a horn section with two trombones, alto saxophone and trumpet, and a rhythm section with double bass and drums. During the past couple of years the band has grown together and become a strong collective that is constantly surprising the audience. The ensemble was also able to win the renowned European Young Artists’ Jazz Award Burghausen.
“They appear to not only be six musicians, but six friends on stage, who trust and listen to each other.” (David Koch, Bavarian Broadcasting)
The band sounds as versatile as New Orleans and traditional Bavarian brass band together, opens up for intimate solos and spontaneous changes of directions and swings just irresistibly.

Richard Köster

trumpet & flugelhorn

Beate Wiesinger

bass

Benjamin Daxbacher

altosaxophone

Alois Eberl

trombone

Christian Amstätter-Zöchbauer

basstrombone

Jakob Kammerer

drums